Weihe

Sende herab, o Herr, den Heiligen Geist

Von Beginn an wurden die Dienste und Ämter in der christlichen Gemeinschaft durch Handauflegung und Gebet übertragen. Bis heute dauert diese Weitergabe des Amtes an. Im Zentrum der Weiheliturgie steht das einfache Zeichen der Handauflegung. Schweigend legt der Bischof - als Nachfolger der Apostel -. dem Weihekandidaten die Hände auf das Haupt.

Heute kennt die Kirche drei Ämter. Der Diakon weist die Gemeinde in besonderer Weise auf Christus, den Diener aller, hin.
Gemeinsam mit dem Priester, dem besonders der heil(ig)ende Dienst Christi anvertraut ist, unterstützen sie den Bischof im Dienst des Leitens und des Lehrens.

Für nähere Informationen klicken Sie bitte auf das Bild!